Beiträge über ‘Urlaub’

Beauty-Urlaub: Schönheits-OP inklusive

Sommer, Sonne, Urlaub. Ist es Euch auch schon einmal so gegangen, dass Ihr einem bekannten Gesicht einen schönen Urlaub gewünscht, und dieses zwei, drei Wochen später wieder begrüßt habt, wobei Ihr feststellen musstet, dass es tatsächlich schöner aus dem Urlaub heimgekehrt war?

Den Rest des Beitrags lesen »

Gepostet am 20.06.2013, 17:35
Tags: , , , , | Kategorie: Schönheits-OPs
Keine Kommentare

Wellness für Goldies

Entspannung und Erholung für die ältere Generation

Im fortgeschrittenen Alter ist es besonders wichtig, Körper und Seele im Einklang zu halten. Alltägliche Handgriffe fallen alternden Menschen schwerer, erste Einschränkungen der Beweglichkeit oder sonstigen Funktionalität des älter werdenden Körpers machen sich – mitunter gar mit Schmerzen – von Tag zu Tag deutlicher bemerkbar. Deshalb ist ein gezieltes Wellness-Programm, beispielsweise als Wellness-Reise verpackt, nicht nur eine Sache für jüngere Menschen, sondern Wellness sollte auch von Senioren nicht außer Acht gelassen werden. Dem Körper und der Seele etwas Gutes zu tun hilft, lästige Alltagsbeschwerden zu lindern und neue Kraft zu schöpfen. Wellness-Anwendungen, welche speziell auf die Bedürfnisse von älteren Menschen abgestimmt sind, werden von verschiedenen Einrichtungen in ganz Deutschland angeboten.

Senioren leiden häufig unter altersbedingten Beschwerden. Dazu zählen unter anderem Muskelschwund, Erkrankungen der Gelenke wie Arthrose sowie Erkrankungen wie Gicht, Bluthochdruck und Diabetes.

Um solche Beschwerden zu lindern, sind besondere Anwendungen im Bereich Wellness empfehlenswert. Senioren profitieren hier von Wellnessangeboten, welche sich auf bestimmte Krankheitsbilder beziehen. Therapien und Angebote zur Stärkung des Herz-Kreislaufsystems, Fango-Packungen zur Linderung von schmerzhaften Gelenkentzündungen sowie Venen-Walker-Massagen werden von den ausgebildeten Anbietern gezielt eingesetzt und können die Lebensqualität im fortgeschrittenen Alter wesentlich erhöhen. Zudem sorgt eine Therapie für Abwechslung im Alltag und Begegnungen mit anderen Menschen.

Auch die reifere Haut bedarf einer ganz besonderen Pflege. Senioren stehen hierfür ebenfalls unterschiedliche Angebote zur Auswahl. Wellnesshotels bieten für ältere Menschen Anwendungen zur Straffung und Entlastung der reiferen Haut an. Des Weiteren werden beim Angebot von Speisen und Getränken die Bedürfnisse des Stoffwechsels bezüglich der Ernährung berücksichtigt.

Ein Wellness-Trip kombiniert gezielte Entspannungs-Therapien mit Urlaub

Wer für einige Tage mal ganz aus den eigenen vier Wänden raus will, hat heute eine große Auswahl an entsprechenden Angeboten. Kurztrips und längere Urlaube in Hotels, welche sich in ländlicher Umgebung oder am Meer befinden, sind besonders gut für Menschen der älteren Generation geeignet. Frische (Berg-, Land- oder Meeres-)Luft und idyllische Landschaften wirken sich positiv auf das körperliche sowie seelische Wohlbefinden aus. In ruhiger Atmosphäre lässt es sich bestens entspannen. Wer sich auch in fremder Umgebung selbst versorgen möchte, schaut statt nach Wellness-Hotels vielleicht eher nach Ferienhäusern in der Nähe von Wellness-Angeboten und kombiniert die Unabhängigkeit des Ferienhauses mit den gewünschten Wellness-Anwendungen. Ein Ferienhaus lässt sich dank des Internets, bequem und jederzeit buchen. Es bietet sich in ruhiger Lage als Ort für Erholung und Entspannung an.

Ob ein Wellnesstrip übers verlängerte Wochenende oder ein Wellness-Urlaub über zwei Wochen, viele Senioren genießen – gerade in den kälteren und feuchten Monaten daheim – neben den Wellness-Angeboten auch das gegebenenfalls wärmere und trockenere Wetter am Reiseort. Man kann so den Sommer daheim schon früher einleiten oder ihn verlängern. Das tut Seele und Körper gleichermaßen gut.

Gepostet am 14.01.2013, 13:09
Tags: , , , , , | Kategorie: Beauty-Urlaub
Keine Kommentare

Kleideretikette für den Urlaub

Ich bin ein modeinteressierter Mensch, der sich gerne schön und trendbewusst anzieht, wobei ich meinem Stil von sportlich-leger bis klassisch-elegant in den Farben Schwarz, Weiß, Grau, Anthrazit, Braun, Oliv, Lila und Blau gerne treu bin. Ab und zu ein Accessoire in Knallrot gönne ich mir auch. An so kalten Tagen wie diesen schichte ich die Klamotten um mich, so dass ich es warm und kuschelig habe, ganz gleich, ob ich am Computer sitze und diesen Text schreibe oder mich durch die Stadt bewege, um Jobs zu machen, die Kids von A nach B zu bringen oder Erledigungen abzuarbeiten. Das Zwiebelprinzip findet bei mir nicht nur sommers sondern auch winters statt. Während ich hier im Home-Office also gerade drei Schichten trage, beobachte ich via Facebook Facebookfreunde, die vor der Kälte hier Reißaus genommen haben. Die einen beispielsweise tummelten sich gerade in Asien rum, wo über 30 Grad Celsius angesagt waren. Andere sind noch auf hoher See. Auf einem Kreuzfahrtschiff. All inklusive. Auch die haben sonnigen Hintergrund auf den Bildern, die sie bei Facebook posten. Gerade starre ich auf eine schöne Frau in weißer Bluse, die lässig an der Rehling lehnt und deren Haar vom Wind zerzaust wird … (schnappatmen, keinen Neid aufkommen lassen): meine Freundin Vicky!

Dresscodes auf Kreuzfahrtschiffen: Wetter und Sternenklasse bestimmen Mode

Interessant zu wissen ist, dass meine Freunde, die auf dem Schiff unterwegs sind, sich zuvor mit dem Thema „Mode & Kreuzfahrt“ intensiv auseinandergesetzt haben. Denn für das Spiel „Ich pack‘ in meinen Koffer ein …“ gelten auf Kreuzfahrtschiffen offensichtlich andere Regeln als für Rucksacktouristen, Pauschalreisende und andere.

Je nach Kategorie des Dampfers packt man seine Klamotten. Selbstverständlich orientiert man sich zunächst an der Reiseroute und den Temperaturen, die auf dem geplanten Seeweg nebst Landgängen herrschen werden. Auf einem sogenannten Clubschiff soll es laut einschlägigen Ratgebern für Schiffsreisende eher legerer zugehen, sowohl, was den Schiffsalltag als auch die Kleiderordnung betrifft. Leger meint in diesem Zusammenhang gerne mal sportliche Hosen und auch Jeans mit einem Oberteil wie ein Polohemd für den Mann. Frauen haben nicht nur in der Kategorie Leger die größere Auswahl. Jeans und Tunika, T-Shirt oder Hemd sind ebenso passend, wie sportliche oder leicht verspielte Kleider. Je nach Klima und Mode kann ein „Mädchen“ sich auch in kurzen Shorts oder Rock auf dem Deck zeigen.

Auf Luxusschiffen der mehrsternigen Flotte geht es vergleichsweise klassischer und eleganter zu: Hier ist ein legeres Outfit für den Herrn keinesfalls eine Jeans, sondern eher eine sportliche Stoffhose, die man mit einem Hemd oder Polohemd kombiniert und bei der Mann ein leichtes Sakko in greifbarer Nähe hat. Die Frau kann hier ein Kleid oder einen sportlichen Hosenanzug tragen und zum Überziehen ist ein Twinset-Jäckchen oder ein schönes Tuch ganz praktisch.

Während für alle Ereignisse an Bord, die tagsüber geschehen, heute kaum noch eine feste Kleider-Etikette vorgeschrieben wird, gilt dies an den Schiffsabenden nicht: Dort kleidet man sich je nach Dresscode, der für die Veranstaltung entweder gepflegte oder festliche Kleidung vorschreibt. Zum Captain’s Dinner (ich sehe immer die Wunderkerzen-Polonaise des „Traumschiffs“ aus dem TV vor mir, wenn ich dieses Wort höre, lese oder schreibe) sollte Mann zumindest einen guten Anzug im Koffer haben – inklusive Hemd und Krawatte – und als Frau steigt man dazu in ein Abendkleid oder Cocktailkleid.

Smoking-Verleih an Bord

Es gibt wohl sogar Schiffe, das erfuhren meine Freunde zumindest bei der Buchung ihres Schiffsurlaubs, die zu den festlichen Anlässen die passenden Outfits verleihen (sogenannter Smoking-Verleih). Das nenne ich Service! Überhaupt sollte man sich als künftiger Schiffsreisender ruhig schon bei der Reisebuchung, zum Beispiel auf Portalen wie Kreuzfahrtportal Dreamlines, über mögliche Etiketten der Reederei oder Schiffe informieren.

Meine Freundin, die jetzt auf einem Facebookfoto fast wie Kate Winslet in „Titanic“ an der Reling steht und deren luftige Tunika sich weiß vor dem strahlendblauen Himmel abhebt, hat mich übrigens zum Einkaufsbummel mitgenommen, bei dem sie sich für die Schiffsreise eingekleidet hat – als Styleberater. Zu der Tunika habe ich nur gesagt: Must-have. Und jetzt seht Euch das Foto an! Styleberatung ist übrigens ein Job, den ich immer mal wieder gerne ausübe, denn das macht mir Spaß: Mode für andere zu finden und deren Typ bestmöglich in Szene zu setzen. Diesmal war’s eben ein Kaufrausch fürs Meer … Und sogar ich daheimgebliebene Landratte hab was davon!

Nutzt den Tag!

Gefälschte Kosmetika und Produktpiraterie: Vorsicht bei Schnäppchen ist geboten!

VKE-Kosmetikverband warnt vor Urlauber gefälschten Kosmetika und Parfüms zu Schleuderpreisen

Der VKE-Kosmetikverband warnt davor, auf Basaren und Wochen- sowie Flohmärkten, aber auch in vielen vermeintlich seriösen Geschäften in den Touristengebieten die verlockenden Urlaubsschnäppchen zu kaufen: Parfums und Kosmetika der großen Markenhersteller. In der Regel zu Schleuderpreisen. Häufig handele es sich dabei laut VKE um Fälschungen. Diese seien inzwischen auf den ersten Blick so perfekt, dass sie selbst für Fachleute nur schwer vom Original zu unterscheiden seien. Auch würden den Urlaubern demnach oftmals Originalprodukte vorgeführt, in der Verpackung fänden sich dann aber nur Billigflakons bezehungsweise Billigtiegel mit geringwertigen Flüssigkeiten oder wirkungslosen Cremes.

Gefälschte Kosmetika bergen Gesundheitsrisiken

Zusätzlich berge der Kauf solcher Produkte ein erhebliches Gesundheitsrisiko. Minderwertige Inhaltsstoffe und Alkohole könnten Hautreizungen oder Allergien hervorrufen. Besonders kritisch sei dem VKE zufolge die Situation daher für Allergiker. Die auf der gefälschten Verpackung aufgelisteten Inhaltsstoffe enthalte einzig und allein das Original. Die in gefälschten Produkten enthaltenen Ingredienzien dagegen seine nirgendwo ausgewiesen. Zusätzlich würden zum Teil Duft- und Konservierungsstoffe verwendet, die in Europa gar nicht zugelassen seien.

Auch bei den imitierten Flakons und Tiegeln sei Vorsicht angebracht. Dünnes Glas schlechter Qualität, minderwertige Verschlüsse, Pumpen und Dichtungen führten dazu, dass die Mitbringsel häufig zerbrechen oder auslaufen. Verletzungen durch Glassplitter oder verschmutzte Kleidung im Koffer seien vorprogrammiert.

Produktpiraterie ist kein Kavaliersdelikt

Gefälschte Kosmetikprodukte bedrohen nicht nur die Gesundheit und die Urlaubskasse der Verbraucher, sie fördern auch mafiöse Strukturen, zerstören Markenwerte und gefährden Arbeitsplätze. Die Kosmetikbranche arbeitet deshalb verstärkt daran, die Verbraucheraufklärung voranzutreiben.

Einkaufstipp für Kosmetika

Der VKE rät allen Reisenden: Wer schöne Düfte und Kosmetikprodukte sucht, kauft sie am besten in der Fachparfümerie. Dort gebe es ausschließlich Originalware; Service, Beratung, Tipps zum Thema Sonnenschutz und häufig auch interessante Testmuster gratis dazu. Und nicht zuletzt: Wo Sonnencreme drauf steht ist dann auch wirklich Sonnenschutz drin!

 

 

Fotonachweis/copyright: Kollektion und Urheberrecht:  Photodisc, Thomas Northcut