Beiträge über ‘Nagellack’

Nagel-Trends 2012: Zeigt her eure Nägel!

Für viele Frauen ist Schönheit untrennbar mit gepflegten, lackierten Nägeln verbunden. Jene Damen verfügen nicht selten über eine beinah ausufernde Sammlung von kleinen Fläschchen mit bunten Nagellacken, welche zudem regelmäflig um die neuesten Trend-Lacke ergänzt wird. Nur die aktuellsten Farben kommen Lack-Fans auf die Nägel! Welche Farben dabei in sind, wird nicht zuletzt durch die jeweilige Jahreszeit bestimmt. Wir möchten im Folgenden die aktuellen Trends für den Sommer vorstellen, wobei wir nicht nur auf Farben eingehen möchten!

Fingernägel - kunstvoll manikürt - © Christoph Hähnel - Fotolia.com

French mal anders

Im Bereich des Nageldesigns ist es bekanntlich bereits seit geraumer Zeit üblich, dass auf einzelnen Nägeln mit verschiedenen Farben und Mustern gearbeitet wird. Wer sich die N‰gel selbst lackierte, griff hingegen meist zu lediglich einem Farbton. Jene Zeiten sind jedoch vorbei, denn Frauen werden nun auch privat zu wahren Künstlerinnen und verschönern ihre Nägel m

it trendigen Farbverläufen oder Mustern. Das passende Zubehör kaufen sie dabei am liebsten in professionellen Shops für Nailart, wie zum Beispiel bei www.german-dream-nails.com. Dort gibt es auch die passenden Lacke, um folgenden neuen Trend umzusetzen: Nägel im innovativen French-Stil. Jene sind in diesem Sommer nämlich nicht mehr dezent, denn statt Rosé und Weifl kommen nun alle erdenklichen Farben zum Einsatz. Hierbei hat die Trägerin die Wahl, ob sie nur die Spitzen der Nägel mit einem farbigen Lack versehen möchte oder ob sie sich gar gleich für eine zweifarbige French-Maniküre entscheidet. Bei letzterer Methode sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt, weil man (genau wie in der Mode) auch auf den Nägeln sämtliche Farben miteinander kombinieren kann. Colour-Blocking ist nun also auch auf unseren Nägeln angekommen!

Die Trendfarben des Sommers

Wer weder Lust noch Zeit für eine solch aufwendige Maniküre hat, kann seine Nägel aber auch weiterhin mit lediglich einem Lack verschönern. Hier zeichnen sich zwei Trends ab, die unterschiedlicher nicht sein könnten! Ersterer von diesen eignet sich perfekt für Arbeit und Freizeit, da er die Fingernägel dezent in Szene setzt, ohne dabei allzu auffällig zu wirken. Bei diesem Trend handelt es sich nämlich um die dezenten Nude-Farben, die im Alltag ein gepflegtes Bild vermitteln. Dem gegenüber steht ein weiterer Trend, nämlich der Neontrend, welcher übrigens auch die Modewelt erobert hat. Die Nägel werden in diesem Sommer mit grellen Farben bepinselt, welche die Aufmerksamkeit auf die Nägel lenken. Vor allem giftiges Grün, knalliges Gelb, leuchtendes Orange und sattes Pink geben hier den Ton an! Am schönsten wirken jene Hingucker, die an leckere, frische Cocktails oder sommerliche Früchte erinnern, an kurz geschnittenen Nägeln. Lange Krallen sind inzwischen nämlich out! Wer die Farben des Sommers im Alltag tragen möchte, aber dennoch nicht die komplette Aufmerksamkeit auf die Nägel lenken möchte, findet in den aktuellen Kollektionen auch abgeschwächte Formen der grellen Neonfarben vor. Bei jenen handelt es sich um Pastelltöne mit einem cremigen Finish.

Bildnachweis: © Christoph Hähnel – Fotolia.com

Gepostet am 26.06.2012, 21:11
Tags: , , , | Kategorie: Doreens Beauty-Tipps
1 Kommentar

Schöne Fingernägel – warum sich Mann & Frau um die Pflege ihrer Nägel bemühen sollten

Die Bedeutung schönerr Fingernägel

Die Bedeutung schöner Fingernägel

Seit jeher liegen schöne Fingernägel bei Frauen im Trend. Aber auch immer mehr Männer widmen gepflegten Fingernägeln ihre    Aufmerksamkeit.  Die Pflege der Fingernägel soll schließlich nicht nur schön machen, sondern auch vor eventuellen Nagelkrankheiten, wie Nagelpilz, schützen. Kurzum, ein schönes Nageldesign gehört zum angenehmen Erscheinungsbild von Mann & Frau.

Nageldesign: Auf die richtige Beratung kommt es an

Wie bei allen Dingen im Leben kommt es auch beim Nageldesign auf die richtige Beratung an. Entsprechend des Alters der Kundin/des Kunden und ihren/seinen individuellen Wünschen kann das passende Design für die Fingernägel gefunden werden. Besonders wichtig ist für gesunde Nägel, neben der richtigen Pflege, die optimale Ernährung. Nägel leiden ganz ähnlich wie die Haut unter Nikotin und unter der zu starken Einwirkung von Sonnenstrahlen. Sogenannte Nagelaufbaukuren können helfen, die Nägel mit allen notwendigen Nährstoffen zu versorgen und sie gesund wachsen zu lassen. Solche Kuren sind aber nicht unbedingt in jedem Falle erforderlich.

Trends beim Nageldesign

Selbstverständlich unterliegt auch das Nageldesign ständig neuen modischen Einflüssen. Das betrifft nicht nur die Farbe der Nagellacke, sondern auch die Form der Nägel und den Einsatz zusätzlicher Stilelemente wie Schmucksteinchen oder Nageltattoos. Eine ganze Reihe von Nagellacken kommt schon von Haus aus mit Effekten daher, die die Nägel besonders auffällig wirken laassen. Das Passende für die Kundschaft zu finden, ist eine Herausforderung für jedes Nagelstudio.

Der Fingenagel-Trend wird in diesem Jahr besonders von sehr kurzen Nägeln bestimmt, die noch dazu knallbunt sind.
Für welches Nageldesign Sie sich entscheiden, bleibt letztendlich Ihnen selbst überlassen. Hier gilt, wie bei allen modischen Dingen, nicht jeder Trend ist von jedem Typ tragbar. Der Kunde sollte sich auch hier umfangreich beraten lassen. Es muss nicht immer tief in die Farbpalette gegriffen werden: Auch sehr dezent lackierte Fingernägel können sehr schön und gepflegt wirken. Sie verleihen Ihnen eine ganz persönliche elegante Note. Auf alle Fälle ist ein Klassiker immer trendgerecht: French Manicure. Dabei werden nur die Nagelspitzen weiß gefärbt, während der restliche Teil der Nägel mit farblosen oder hellem Nagellack überzogen wird. Dieser Look ist übrigens sehr alltagstauglich – für’s Business tagsüber ebenso wie für after-work-Events am Abend.

Sehr angesagt sind derzeit auch aufwändige und besonders kunstvolle Bemalungen der Fingernägel. Und selbstverständlich lassen sich seit langem schon viele Frauen ihre Fingernägel künstlich verlängern – ein Trend der anhält. Auch hier gilt: Nicht allen steht alles. Zu guter Letzt noch ein Wort zu den Nagelformen: Die Nagelformen spielen schließlich eine tragende Rolle beim Design der Fingernägel. So sind zur Zeit konisch gefeilte Fingernägel besonders angesagt.

Zusammenfassend kann man sagen, dass das richtige Nageldesign das Erscheinungsbild eines Menschen auf willkommene Weise, angenehm abrundet.

Nutzt den Tag!

 

Fotonachweis/copyright: Kollektion und Urheberrecht: © Creatas / ©Hemera

 

Winterfarben auf den Nägeln – die Alessandro-Looks „dark secret winter 2010“

Mystische Farben bei alessandros Nagellacken „dark secret winter 2010“

Mit den „dark secret winter 2010“-Farben trifft Hersteller alessandro International zumindest meine Nägel „auf den Kopf“ (autsch!). Die zehn recht dunklen neuen Farbtöne des alessandro-Nagellacks passen zu meiner grauen Novemberstimmung, die häufig weit bis in den Dezember anhält, zu den Büchern, die ich gerne lese (Twilight & Co.) und zu den Looks der Saison. Die mystischen Nagellacke heißen: Street Wear, Purple Rain, Violet Nights, Fun House, Love Secret, Black Dream, Diamond To Heaven, Midnight Blue, Wild Petrol und Golden Eye. Meine Favoriten: Purple Rain, Diamond to Heaven und Midnight Blue. Das Fläschchen mit fünf Millilitern mystischen Nagellacks kostet laut Hersteller alessandro 3,95 Euro.

Nutzt den Tag!

Wahnsinn, No-go oder Must-have: Nagellack für 600 Euro?

Zugegeben: Für Schuhe gebe ich gerne mein Geld aus. Zum Beispiel für meine neuen UGGs-Clogs-Stiefeletten. Die werde ich bei guter Pflege ja auch eine Weile haben. Ich rede hier von Jahren, wenn nicht gar Jahrzehnten! Ich gebe zu: Diese Stiefel waren es mir wert, 339 Euro auszugeben. Für manche vielleicht Wahnsinn. Doch die Stiefel sind schön und wärmen Füße und Gemüt. Sie sind mir Quell großer Freude.

Wahnsinn ist es für mich dagegen, bei Bild-online zu lesen, dass einige für ein Accessoire wie Nagellack 600 Euro ausgeben. Bitte, wer macht denn sowas? Leute, hier geht es lediglich um schnöden Nagellack, nicht mal um Schuhe! 600 Euro! – das ist nun wahrlich mehr als übertrieben, meine ich. Nagellack kann sicher schmücken, aber mehr auch nicht! Also, lasst diesen Quatsch – it-Accessoire oder nicht.

Nutzt den Tag!

Gepostet am 06.09.2010, 06:30
Tags: , , | Kategorie: Doreens "Geht gar nicht"-Liste
2 Kommentare

Sommer-Must-have: Nägel wie fruchtige Smothies gelackt

Die Fingernägel des Sommers 2010 sind fruchtig und pastellig gelackt

Das ist jetzt absolut in: Finger- und Fußnägel in fruchtigen, knalligen Pastellfarben zu lackieren. Dabei denkt man an die Farbenpracht fruchtiger Sorbets. Stars wie Katy Perry machen uns zitronengelbe Nägel vor – Nachahmen ist unbedingt erwünscht!

Nutzt den Tag!

Gepostet am 19.07.2010, 08:00
Tags: , , | Kategorie: MMMS - Muss-man-machen-Sachen
Keine Kommentare

Must-have: Schöne Sommerfüße

Schöne Füße für einen schönen Sommer

Im Sommer zeigt jeder gerne seine Haut: der Sonne, den Liebsten, den Menschen auf der Straße. Viele zeigen jedoch mehr Haut, als mir persönlich lieb ist. Ich sehe überall unrasierte Achseln, ein absolutes no-go in meinen Augen, und unbedeckte beziehungsweise sparsam bedeckte Körperpartien wie Bäuche, Hintern oder Brüste, die ich gar nicht sehen will. Auffällig: Viele Menschen haben ziemlich ungepflegte Füße, sowohl Frauen als auch Männer. Statt weicher, zarter Haut zeigen sie Hornhaut, schiefe, krumme und schmutzige Zehnägel und rissige Hacken.

So macht man seine Füße sommerschön
Für schöne Sommerfüße kann man mit minimalem Aufwand sorgen: Das A und O sind regelmäßiges Waschen, Hornhaut entfernen und Cremen. Damit beugt man vielen hässlichen Hornhautschwielen vor. Ich wasche mir die Füße mehrmals täglich. Abends creme ich sie mit einer Creme streichelzart, zurzeit benutze ich eine, die 10 Prozent Urea, also Harnstoff, enthält. Das gibt den strapazierten Füßen Feuchtigkeit. Das Cremen dauert gute fünf Minuten, manchmal creme ich zwei- oder dreimal hintereinander, und ist sehr angenehm. Unter der Dusche entferne ich mithilfe eines Luffaschwamms und eines Bimssteines überschüssige Hornhaut. Da ich das Ganze täglich mache, ist das kein großer Akt. Gehört inzwischen längst zum alltäglichen Pflegeritual dazu.

Schöne Sommerfüße dank Nagellack

Bei Frauen gefällt es mir, wenn sie im Sommer auf den Zehen Nagellack tragen. Ich habe diesen Sommer ein dunkles Grau für mich gewählt. Dass auch Männer Nagellack tragen, hat Cristiano Ronaldo uns gezeigt. Als ich meinem Mann vorschlug, das auch mal zu versuchen, hättet Ihr sein Gesicht sehen sollen …

Nutzt den Tag!

Gepostet am 16.07.2010, 06:29
Tags: , , , | Kategorie: MMMS - Muss-man-machen-Sachen
1 Kommentar

Das geht gar nicht: Fingernägel in Nationalelf-Farben!

Fußball-WM ja! Aber bitte nicht alles in Nationalfarben getaucht!

König Fußball regiert derzeit unsere Welt. Doch seine Regentschaft ist mitnichten eine Diktatur. Auch wenn man das angesichts der zu einer homogen anmutenden Masse verkleideten Fans denken mag. Bis zur Unkenntlichkeit unter Nationalfarben versteckt, feuern sie ihre Elf an. Begeisterung und Unterstützung sind erwünscht! Klar. Auch von Fußballmuffel-Frauen, die vielleicht mit dem Rasensport nicht soviel am Hut haben. Aber gilt derzeit ein Diktat, dass alles auch in Nationalfarben gefärbt sein muss: der Kuchen beim Bäcker, die Süßigkeiten im Supermarkt, die Unterwäsche im Kaufhaus?

Das eins klar ist: Ich fiebere leidenschaftlich mit der Mannschaft meines Herzens. Ich freue mich durchaus auch für andere Nationalelfs. Ich räume dem Fußball in diesen Tagen einen besonderen Platz in meinem Leben ein. Ich gestehe jedem seine individuelle Partizipation an dieser Herrschaft des runden Leders zu. Die ich im Übrigen als Demokratie empfinde, in der der Wille des Einzelnen Antrieb für seine Taten ist. (Und sich daraus auch der Wille des „fanatischen“ Volkes generiert.) Also auch dafür, wie ich meine Leidenschaft für eine Mannschaft bekunde. Dem Diktat der omnipräsenten Nationalfarben unterwerfe ich mich nicht ganzkörpertechnisch. Schon gar nicht lackiere ich meine Fingernägel oder Fußnägel in den Farben meiner Lieblingself. Fansein kann ich schöner: Zum Beispiel im Trikot unserer Jungs. (Zugegeben, das Trikot ist teuer und momentan schwer zu bekommen, wenn nicht gar ausverkauft.) Doch damit kann sich jede zeigen: immer und überall. Unter Blazer, Strickcardigan oder Lederjacke oder ganz puristisch über Jeans – damit zeigt Frau eindeutig Flagge und gleichzeitig Figur, denn das deutsche Trikot ist entweder klassisch oder tailliert geschnitten. Also, ruiniert Euch nicht die Fingernägel mit billigen Lacken in leuchtenden Nationalfarben, Mädels. Und Euren Ruf als Style-Ikone. Die Weltherrschaft des Fußballs ist schließlich schneller vorbei, als Mann sich vielleicht wünscht. Und wer von Euch jetzt schon gelackmeiert ist, der sollte darauf achten, wie er den Nagellack ohne Schaden wieder von den Nägeln entfernt.

Nutzt den Tag!