Archiv für die Kategorie "Klicktipps – Mode shoppen online"

Modesuchmaschine: Stylight hat sie erfunden

Ist Euch das auch schon mal so gegangen: Ihr habt ein tolles Paar Schuhe gesehen, einen Pullover, eine Jeans oder eine Mütze und bekommt auf Nachfrage in den einschlägigen Geschäften nur ein Kopfschütteln zur Antwort: Ausverkauft?! Das kann doch nicht wahr sein!

Echte Fashion-Füchse begeben sich bei solch einer niederschmetternden Nachricht flugs von der realen in die virtuelle Einkaufswelt des Internets – doch auch dort wird man mitunter nicht auf Anhieb fündig. Denn wenn die Markenshops ihre Restware nicht mehr auf Lager haben, sondern an Outlets längst weiterverkauften, dann ist die Suche nach dem begehrten Stück Mode unter Umständen mehr als kompliziert.

Wohl dem, der in solch nahezu aussichtsloser und einen schier zur Verzweiflung bringenden Lage die richtigen Web-Adressen kennt. Zum Beispiel eine wie die des Stylight Outlet – das nicht nur für gelegentliche Modebummler eine gute Anlaufstelle ist. In dem Schnäppchenparadies soll man immerhin das Angebot von mehr als 70 Online-Shops finden können, versprechen zumindest die Stylight-Macher. Per Mausklick kann man sich auf der Plattform einen virtuellen Kleiderschrank anlegen und ganz nach persönlichem Geschmack und modischen Vorlieben mit Klamotten füllen. Der Kleiderschrank lasse sich beim nächsten Besuch wieder aufrufen und so soll man sich den Besuch der verschiedenen Shops sparen können.

Das Highlight bei Stylight ist meines Erachtens aber die Modesuchmaschine des Portals – die auch den Stylight-Gründern Herzensangelegenheit ist. Laut hausgebackener Selbstbeschreibung auf der Homepage wurde die Stylight GmbH 2008 von vier Bäckern-in-Chief gegründet: Anselm Bauer, Benjamin Günther, Max-Josef Meier und Sebastian Schuon. Die vier, die natürlich keineswegs Bäcker sind, sondern sich wie alle Stylight-Mitarbeiter nur dieser Zunft zuschreiben, da man gemeinsam an der „größten Mode-Community Europas“ backe, haben sich demnach an der Ludwig-Maximilians-Universität in München kennengelernt. Bei einem gemeinsamen Uni-Projekt stellten die vier fest, dass es für alles eine Such-Plattform – nur nicht für Mode. Während eines Semesters in den USA wurde die Idee zu Stylight geboren, klar: im berühmten Silicon Valley – wenn auch nicht in einer Garage, so zumindest im Wohnzimmer bei Kaiserschmarrn.

Viel Glück bei der Suche nach dem ultimativen Einzelteil!