Archiv für die Kategorie "Beauty-Klatsch"

Schönheitschirurg Dr. Werner Mang wehrt sich gegen Vorwürfe aus einem Spiegel-Artikel


Wie die Süddeutsche Zeitung kürzlich berichtete, habe der Schönheitschirurg Prof. Dr. Dr. med. habil. Werner Mang „gegen einen Redakteur des Nachrichtenmagazins Spiegel Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Hamburg erstattet.“ Anlass sei der SZ zufolge ein Spiegel-Artikel unter dem Titel „Der Aufschneider„, in dem es heiße, in Mangs 40-Betten-Haus in prominenter Lage auf der Lindauer Insel habe ein Arzt ohne Approbation operiert. Außerdem seien Krankenakten bei strittigen Fällen manipuliert worden, und Mang habe, entgegen seiner Zusicherung ängstlichen Patienten gegenüber, nicht selbst Hand angelegt bei Operationen, schreibt die SZ weiter.

Weil die „hier verbreiteten Behauptungen offenbar nicht unwesentlich auf Informationen aus vertraulichen Patientenakten“ beruhten, habe der Mediziner der SZ nach Anzeige erstattet.

Zu missglückten Fallbeispielen – wenn etwa ein Brustimplantat zu hoch gerutscht war – ließ er demnach verlauten, dass es sich „lediglich um sechs Einzelfälle aus den letzten sieben Jahren“ handele.

Nutzt den Tag!

Gepostet am 10.10.2011, 14:36
Tags: , , , , , | Kategorie: Beauty-Klatsch
Keine Kommentare

Galliano-Skandal: Dior feuert Stardesigner Galliano wegen antisemitischer Äußerungen

Galliano und sein Antisemitismus – Dior schmeißt Kreativkopf raus

Frankreichs Modehaus Christian Dior hat seinen langjährigen Stardesigner John Galliano, selbst Brite, gefeuert, berichtet tagesschau.de. Der Grund für die Trennung von Dior und Galliano: Der 50-jährige Galliano soll in der Öffentlichkeit antisemitische Äußerungen wie „Ich liebe Hitler“ losgelassen haben – betrunken.

Nutzt den Tag!

Gepostet am 02.03.2011, 09:57
Tags: , , , , , | Kategorie: Beauty-Klatsch
Keine Kommentare

Heidi Klum veräppelt Kinder in TV-Show – das ist geschmacklos

Heidi Klum – voll daneben!

Ich bin tief erschüttert. Deutschlands Top-Model-Mama und Vierfachmutter Heidi Klum macht gerade Schlagzeilen mit einer TV-Show, die laut Medienberichten wie der, den ich bei  RTL gelesen habe, mit versteckter Kamera filmt, wie Kinder schlichtweg veräppelt werden.

Das finde ich einfach voll daneben, Fau Klum! Aus eigener Erfahrung als dreifache Mutter weiß ich, wie unangenehm Kindern solche Momente sind, in denen sie veräppelt werden – besonders, wenn andere sich daran noch laben und darüber belustigen. Schadenfreude ist eine Freude, die dem Betroffenen nun mal einfach keine Freude macht. Sie verletzt.

Den Sinn einer Sendung wie Heidi Klums neuer „Seriously Funny Kids“ kann ich nicht sehen. Aber ich finde auch Pannenshows wie Upps & Co. nicht amüsant. Aber bitte, macht Euch wie immer selbst ein Bild – wenn das noch nötig ist – das Netz ist jetzt schon voll von Clips aus der US-Sendung, die Anfang des Monats gestartet ist.

Nutzt den Tag!

Nicole Kidman gefällt ihre eigene Botoxfratze nicht mehr

Darauf haben wir gewartet. Darauf, dass die Schauspielerin Nicole Kidman endlich mal in den Spiegel schaut und zugibt – dass sie, seit sie offensichtlich Botox spritzt – längst nicht mehr so aussieht wie sie selbst. Nun soll dieser Moment gekommen sein, so berichtet zumindest „Viply – die tägliche Dosis Hollywood„. Demnach soll die einst und hoffentlich bald wieder wunderschöne Kidman gesagt haben: „Ich habe auch Botox benutzt, aber mir gefiel nicht, wie danach mein Gesicht aussah.“

Mir auch nicht! Aber ich hoffe, dass in einem Jahr, wenn der Kidman-Körper das Botox absorbiert hat, wieder alles in neuer, alter Frische zu sehen ist.

Nutzt den Tag!

Gepostet am 07.01.2011, 11:57
Tags: , , , , | Kategorie: Beauty-Klatsch
Keine Kommentare

2011 – alles wird schöner!

2011: Der schöne George Clooney – ein Stoff aus dem Träume sind, egal, ob verheiratet oder nicht

Ich hoffe, Ihr freut Euch auf ein besonders schönes Jahr! Auch wenn George Clooney, der in meinen Augen schönste Mann der Welt und ganz sicher Traumpartner vieler Frauen und Männer, in 2011 vom Markt der Junggesellen sein wird. Das verbreiteten über ihn zumindest die Medien just zum Heiligen Fest der Christen. Mit fast 50 ist der schöne George also demnächst gebunden an eine einzige Frau, Elisabetta. Wenn er denn ja zur Ehe mit ihr sagt. Naja, in unsere Träume darf er aber immer noch … Verheiratet zu sein, bedeutet ja nicht gleich das Aus für den besten Stoff aus der Traumfabrik.

2011: Die schöne Dita von Teese – erklärt in einem Beauty-Buch ihren Burlesque-Stil

2011 wird es professionelle Hilfe für uns geben: Dita von Teese bringt ein Beauty-Buch heraus, in dem sie erklären will, wie man den Burlesque-Look selbst stylen kann.

2011: Die wichtigsten Looks für die kommenden Monate – Discoglamour, Eisfarben & Co.

Auf Glamour.de könnt Ihr schon mal einen Blick darauf werfen, was uns in 2011 an Looks und Styles erwartet. Viel Spaß beim Stöbern.

Nutzt den Tag!

Til Schweiger macht künftig in Männermode

Til Schweiger bringt mit Schweizer Modehaus Vögele Herrenkollektion heraus

Im Netz spricht sich herum, dass Til Schweiger im nächsten Jahr eine eigene Modekollektion herausbringen will. Engagiert hat den deutschen Schauspieler, Regisseur, Produzenten und Exmann von Dana Schweiger (ein Interview mit Dana findet Ihr hier), die schon lange für bellybutton tätig ist, das Schweizer Textil-Unternehmen Charles Vögele. Das sind die, die auch die Schauspielerinnen Penélope und Mónica Cruz an Bord geholt hatten. Die erste Cruz-Kollektion kam Anfang November raus. Die entsprechenden Cruz-Lookbooks I und II findet Ihr hier. Die Wahl von Til Schweiger als neues Testimonial begründen die Schweizer laut fashionunited.de so:  „Nach der Verpflichtung von Penélope und Mónica Cruz ist es Charles Vögele erneut gelungen, mit Til Schweiger eine Persönlichkeit zu gewinnen, die trotz des großen Ruhms mitten im Leben steht. Til Schweiger verkörpert für mich einen Mix aus Männlichkeit, Sexyness und Erfahrung. Der perfekte Match für unsere Marke“, erklärte der Konzernchef CEO André Maeder.

Ich bin gespannt auf die Männerkollektion von Til Schweiger, die Vögele unter der Marke „Biaggini Violett“ im Herbst 2011 herausbringen will. Sie solle Til Schweigers Stil wiedergeben und sei ein authentisch, maskuliner Mix zwischen city und casual, erklärte das Unternehmen.

Nutzt den Tag!

Rihanna beim Waxing von der Depiladora erkannt – na und?

US-Star Rihanna traf beim Waxing auf einen Fan. Und das ist ihr jetzt peinlich: Warum nur?

Sehr geehrte Rihanna –

da wurden Sie neulich also von der Depiladora, so heißt die Fachfrau in einem professionellen Waxing-Studio, erkannt. (Das Video in diesem YaaCool-Beauty-Artikel über „Brazilian Waxing“ zeigt eine Depiladora beim Waxing.) Und erst als sie mit Ihnen alleine war, hat diese sich getraut, Ihnen zu gestehen, dass Sie weiß, wer Sie sind. Und hat Sie um Autogramm und Foto gebeten. Bitte, was ist denn daran peinlich? Das Waxing an sich? Das Ihnen Haare am Körper wachsen? Dass Sie sich die nicht selbst entfernen, sondern den Job Profis überlassen?

Und wieso verkaufen Sie die Ihnen ach-so-peinliche Rihanna-Waxing-Story (Bericht auf Promiflash) in der Graham-Norton-Show (Video auf Youtube) dann noch so telegen? Weiden Sie sich etwa an Ihrer eigenen – mir allerdings unverständlichen – Pein? Hätten Sie die Episode nicht selbst in der US-TV-Show erwähnt, wäre sie mir gar  nicht zu Ohren gekommen. Und ich frage nochmal: Was ist Ihnen eigentlich peinlich daran? Also, mir klingt das sehr nach überflüssigem, effektheischendem, geziertem Gezicke. Ihre Musik mag ich aber …

Kollektion: Digital Vision / Copyright: Steve Mason by Thinkstock

Rihanna, ich denke, wenn man so ein bekannter Star wie Sie ist, müsste man doch inzwischen damit rechnen und auch umgehen können, dass selbst die 25-jährige US-amerikanische Mitarbeiterin eines Waxing-Studios Sie erkennt. Ich frage mich natürlich auch, wie Ihre Leute sich eigentlich um Sie kümmern: Nach welchen Konditionen suchen die Pflege-Dienstleistungs-Profis für Sie aus? Reden die nicht zumindest vor der Waxing-Behandlung mit den Angestellten des Waxing-Salons? Und Ihre Bedingung, nur alte, nur Russisch beziehungweise nicht Englisch sprechende Frauen zum Waxen Ihres unumstritten schönen Körpers an denselben zu lassen – was ist das denn bitte für eine Macke? Ich finde Sie, liebe Rihanna, in diesem Zusammenhang nicht komisch, nur peinlich … Übrigens, sprechen Sie Russisch? Ich schon. Aber was soll’s, ich unterhalte mich auch ganz gern mit den Menschen, die ich so nah an mich heranlasse, an meinen Körper. Mein Tipp: Da jetzt all Ihre Ansprüche an eine Depiladora öffentlich bekannt sind, können Sie doch die vielen Bewerberinnen sicher auch zu sich nach Hause einladen. Dann hätten Sie nur noch die Qual der Wahl unter den alten Russinnen …

Stars wie Rihanna wollen doch erkannt werden …, oder nicht?

Für mich ist jeder Star ein ganz normaler Mensch, der sich natürlich der Pflege seines Körpers widmet, zum Beispiel der Haarentfernung in der Intimzone oder an den Beinen. Für mich ist jeder Star aber eben auch ein Star, der im Rampenlicht steht. Er wird bewundert von seinen Fans. Und jedem Fan steigt doch der Adrenalinspiegel ins unermessliche, wenn er seinem Idol persönlich begegnet. Das macht ihn sprachlos, euphorisch, „over the top“, ähnelt es doch einem Schockzustand. Das ist völlig normal und gehört zur Show. Seien Sie doch froh, liebe Rihanna, dass die Depiladora ein Fan von Ihnen ist. Sie kauft Ihre Musik und so können Sie sich nicht nur das Waxing leisten. Ich empfehle Ihnen im Übrigen eine dauerhafte Haarentfernung – aber das nur Nebenbei. Und die Depiladora hätte nach Ihrem Besuch bei ihr sicher noch mehr Musik von Ihnen gekauft. Und by the way, ich hoffe, die arme Frau muss jetzt nicht stempeln gehen, weil Sie sich so peinlich berührt fühlen.

Rihanna – zum Waxing gezwungen?

Rihanna, was Sie hier abziehen ist eine Starallüre der zickigsten Art. Ich verstehe das Ganze nicht. Ihr Leben ist doch selbst gewähltes Schicksal. Oder wurden Sie gezwungen, sich die Haare entfernen zu lassen? Das wäre doch mal eine Story zum Erzählen: Rihanna zum Waxing gezwungen – oder so ähnlich! Tolle Schlagzeile. Und mir nicht im Geringsten peinlich …

Nutzt den Tag!

Gepostet am 19.11.2010, 11:17
Tags: , , , , | Kategorie: Beauty-Klatsch
Keine Kommentare