High-Heels: Worauf Sie beim Tragen hoher Schuhe achten sollten

Stiefeletten, High Heels & Co. attraktiv, aber schädlich

Bei manchen Damen im Show-Geschäft scheint es beinahe so, als wären sie mit High-Heels an den Füßen geboren worden. Den Männern gefällt’s, denn die hohen Schuhe sorgen für eine aufrechtere Körperhaltung, welche Rundungen gekonnt betont. Doch was Männer schön finden, kann für die Frau zur Qual werden. Blasen und schmerzende Füße sind dabei noch das geringere Übel, denn die hohen Hacken belasten vor allem eines – den Rücken.

Was macht hohe Schuhe so schädlich?

Wenn man hohe Schuhe trägt, wirkt sich dies auf die Haltung des gesamten Körpers aus. Die dabei eingenommene Haltung ist jedoch nicht natürlich und dies beginnt bereits bei den Sehnen in Füßen und Beinen. Wer High-Heels oder hohe Stiefeletten trägt, verändert nämlich den natürlichen 90-Grad-Winkel zwischen Fuß und Schienbein, sodass unter anderem die Achillessehne an der Rückseite der unteren Wade nicht mehr gedehnt wird und sich dadurch zwangsläufig verkürzt. Auch kippt das Becken nach vorn und man nimmt eine unnatürliche Stellung mit einem Hohlkreuz ein. Durch diese Fehlstellung wird vor allem die Lendenwirbelsäule belastet und früher oder später stellen sich Schmerzen ein.

Richtiges Schuhwerk bei langem Stehen

Wer im Alltag viel stehen muss, muss daher besonders auf gutes Schuhwerk achten. Ob Pumps oder Stiefelette – hoch sollten die Hacken bei solchen Jobs nicht sein. Lediglich ein winziger Absatz mit zwei bis drei Zentimetern Höhe ist noch vertretbar, besser sind aber Schuhe mit flachen, weichen Sohlen. Am empfehlenswertesten ist dabei Schuhwerk, bei dem die Sohle so elastisch ist, dass sie Stöße auf hartem Boden problemlos abfedern kann und zudem ein ordnungsgemäßes Abrollen der Füße beim Gehen ermöglicht. Damit auch der Halt in den Schuhen gut ist, darf der Schuh vor allem an der Ferse nicht zu weit sein.

Muss ich nun vollständig auf hohe Stiefeletten verzichten?

Seien Sie unbesorgt, dies ist nicht der Fall. Wenn Sie lediglich ab und an zu den Lieblings-Stiefeletten greifen, ist dies relativ unbedenklich. Wichtig ist lediglich, dass die Absätze Ihrer Stiefeletten nicht allzu hoch sind, ich empfehle hier etwa acht Zentimeter. Wenn Sie zum Beispiel bei Otto unter www.otto.de/Schuhe/Stiefeletten/shop-de_bc_sh7489952/ neue Stiefeletten kaufen möchten, können Sie die Absatzhöhe in der Produktbeschreibung finden. Ebenfalls sollten Sie darauf achten, dass die Absätze immer gleichmäßig abgelaufen sind. Ist dies nicht der Fall, wird Ihr Rücken ungleichmäßig belastet und dies kann auch schon bei kurzzeitigem Tragen Schmerzen verursachen. Bitte geben Sie die Stiefeletten dann gleich zum Schuster, dieser erneuert dann die Absätze. Über einen allzu langen Zeitraum sollten Sie Ihre favorisierten hohen Schuhe jedoch besser nicht tragen. Um die Fehlhaltung nach dem Tragen wieder auszugleichen, rate ich, zu Hause dann einfach barfuß zu gehen oder eben auf flache Schuhe umzusteigen.

Nutzt den Tag!

Tags: , , , , , , , , , ,