Archiv für November 2011

Robert Pattinson vermisst Edward und Twilight – aber nicht die Kontaktlinsen

Robert Pattinson hatte große Probleme beim Einsetzen der Edward-Kontaktlinsen

So kurz vor Kinostart des 1. Parts des „Breaking-Down“-Buches von „Twilight“ am 24. November in Deutschland liest man natürlich als bekennender Twilight-Fan wie ich es einer bin jede Menge Nachrichten über die Protagonisten Bella, Edward & Co. Der Schauspieler Robert Pattinson alias Vampir Edward Cullen wurde jetzt – während er auf Promotion-Tour für den finalen Teil der Twilight-Saga war – vom Magazin „Look“ gefragt, was er an den Twilight-Filmen wohl NICHT vermissen werde: “Ich werde die Kontaktlinsen nicht vermissen, sie waren schmerzhaft. Ich habe an meiner Rolle gemocht wie verständnisvoll Edward war, das er der ‘alten Schule’ angehörte, das werde ich vermissen. Jeder am Set hatte den Bogen raus, wie man die Linsen einsetzt. Ich brauchte zwei Helfer, die mich nach unten drückten, weil ich es selber nicht schaffte. Es ist so peinlich für mich, auch nach so vielen Jahren habe ich es nicht geschafft”, wird der Schauspieler von LooMee zitiert.

Ich kann Robert Pattinson zum einen ganz gut verstehen, ich brauchte auch so manche Übungsstunde, bis ich in der Lage war, meine harten Kontaktlinsen einzusetzen. Irgendwann habe ich es dann aber mit Weichen probiert, das ging schon erheblich leichter. Und schließlich tut man das Ganze ja für einen guten Zweck – es ist für Brillenträger ja doch eine Befreiung, die Brille mal los zu sein. Besonders beim Sport empfinde ich es als Erleichterung, ohne Brille meine Übungen zu absolvieren. Und auch wenn ich meine Brille sehr mag, mag ich es auch, die Wahl zu haben zwischen Kontaktlinsen und Brille. Je nach Wohlbefinden, Look und Laune entscheide ich mich für oder gegen Brille, für oder gegen Kontaktlinsen. Zum Glück gibt es so viele schöne Brillengestelle und inzwischen auch eine reiche Auswahl an Kontaktlinsen für jede Gelegenheit. Insbesondere im Internet lassen sich die verschiedensten medizinischen und modischen Kontaklinsen günstig bestellen.

Ich muss gestehen, ich hielt bisher nicht viel von modischen Verwandlungskontaktlinsen, die Mann oder Frau sich reintun, um dank anderer Augenfarbe anders auszusehen – aber kürzlich traf ich einen von Haus aus sehr stylishen und zugegeben attraktiven Bekannten, der hatte ganz leicht violette Kontaktlinsen im Auge – wow, das war ein schöner A(uge)nblick. Ich konnte gar nicht wegschauen. Es kommt also wie immer darauf an, wer was zu welchem Anlass trägt. Ich habe mal ein bisschen im Netz rumgeschaut und fand dabei heraus, dass sich eine ganze Reihe von Zeitgenossen Kontaktlinsen bestellen, die nur ganz dezent in ihrer natürlichen Augenfarbe gefärbt sind, um diese zu betonen. Und selbstverständlich haben modische Kontaktlinsen in der gerade begonnenen fünften Jahreszeit Hochsaison, denn man kann sich damit in vielerlei unnatürliche Gestalten verwandeln – auch in einen schönäugigen Vampir.

Nutzt den Tag!