Archiv für Juni 2011

Brazilian Waxing – schmerzfrei dank neuer Betäubungscreme BareEase & Cream

Laut eines Berichts auf Bild.de soll es jetzt eine Betäubungscreme namens „BareEase & Cream“ geben, die die Haut unempfindlich gegenüber Schmerzen macht, die eine Haarentfernung wie Brazilian Waxing verursacht. Demnach sagt die Erfinderin der Betäubungscreme Dr. Edna Ma, die selbst Anästhesistin und Waxing-Kundin ist: „Mein erstes Bikini-Waxing war unnötig schmerzhaft. Als Ärztin wusste ich, dass man Kinderhaut vor Operationen mit Creme betäubt. Die Lösung lag also auf der Hand“.

Wie funktioniert die Betäubungscreme „BareEase & Cream“?

a href=“http://www.yaacool-beauty.de/blog/wp-content/uploads/95489572-Kopie.jpg“>
Die Creme „BareEase & Cream“ bestehe zu vier Prozent aus dem Betäubungsmittel Lidocaine, eine laut Bild.de ungefährliche Konzentration. Geliefert werde die Creme gegen Schmerzen beim Waxing/ Enthaaren in der Bikini-Zone in einem Set bestehend aus der Creme selbst, einer Gebrauchsanleitung und einem rosafarbenen Slip aus Latex entsprechend der gekauften Größe, der sich, zugegeben, nicht ganz so toll auf der Haut anfühlt. Den Latex-Slip solle man nach dem Auftragen der Betäubungscreme für etwa 30 Minuten anbehalten, damit die nicht irgendwohin schmiere – derweil könne man laut Anbieter seinem gewohnten Alltag nachgehen. Nach der Einwirkzeit der „BareEase & Cream“ sei man bereit für schmerzarmes Enthaaren der Bikini-Zone mit Waxing oder Laser/IPL.

Die neue Betäubungscreme gibt es via Internet für etwa 17 Euro.

 

 

Fotonachweis/Copyright: Kollektion und Urheberrecht:  Hemera / iStockphoto

Trinkwasser und Qualitätsansprüche: Trink Dich schön mit Wasser?

Wasser ist gesund?

Es ist für viele selbstverständlich, ihren Durst mit Wasser zu löschen: Wasser aus Wasserflaschen und Wasser aus der Leitung. Dass Wasser nicht nur der Gesundheit dienlich ist, sondern das Wasser auch das Aussehen positiv beeinflusst (Haut, Figur usw.), hat sich ebenfalls längst herumgesprochen. Doch wer sich – wie ich kürzlich – näher mit der Qualität des Wassers auseinandersetzt, das wir Tag für Tag literweise trinken, um gesund zu leben und vielleicht auch ein bisschen, um schön(er) auszusehen, der findet Informationen, die, wie ich meine, mehr als besorgniserregend sind:

Ist Leitungswasser gesund? Ist Mineralwasser gesund?

Ich habe für unser Bio-Portal gerade einen Artikel über Trinkwasser geschrieben: „Trinkwasser: Was ist besser – Leitungswasser oder Mineralwasser aus der Flasche? (mit Video)“ – und versucht, zu klären, wie trinkbar Trinkwasser hierzulande eigentlich ist. Dabei habe ich zum Thema gesundes und sauberes Leitungswasser ebenso wie zu abgepackten Mineralwässern Fakten zusammengetragen, die zum Teil meine tiefste Besorgnis weckten. Doch lest selbst – und macht Euch ein Bild.


Ich komme nach all der Recherche zu Trinkwasser zu dem Schluss, dass ich wohl recht blauäugig durch die Welt gegangen bin. Habe ich tatsächlich gedacht, dass die globale Zerstörung der Umwelt Halt macht vor unserem Trinkwasser? Nein, habe ich nicht. Aber, dass so viele gesundheitsgefährdende Rückstände im deutschen Trinkwasser stecken können, hielt ich denn doch nicht für möglich. Ich nehme die gefundenen Infos zu Trinkwasser als Hinweis dafür, dass ich noch kristischer und misstrauischer gegenüber Lebensmitteln werden muss. Denn: Medikamente, Hormone, Schwermetalle, Uran, ja selbst Kokainrückstände lassen sich in unserem Trinkwasser finden – wie meine Recherchen ergaben. Wer wie ich meinte, dass Leitungswasser gesund sei, bekommt allein beim Lesen der genannten Rückstände einen faden Geschmack im Mund, oder? Und auch die Mineralwasser kommen nicht so gut bei weg, wie ich erhoffte. Weder gesundheitlich noch ökologisch betrachtet.

Ich stehe mal wieder vor einer schwierigen Entscheidung: Was soll ich künftig trinken? Leitungswasser? Mineralwasser? Was trinkt Ihr?

Nutzt den Tag!

 

 

Fotonachweis/Copyright: Kollektion und Urheberrecht:  Stockbyte / Comstock,Jupiterimages,© Getty Images

Die Top-10-Frisuren für den Mann 2011

Ich habe Mann und Sohn im Haus und deshalb – von berufswegen sowieso – immer mal wieder einen Grund, mir über Männerfrisuren Gedanken zu machen. Was sind die schönsten Frisuren für einen Jungen? Was trägt Mann an Frisuren 2011? – sind nur zwei der Fragen, auf die ich gerne eine Antwort hätte.

Auf ins Internet, dachte ich mir und habe dort nach Frisurentipps und Bildern gesucht: Die Seite Männerfrisuren.org ist eine der ersten, die mir auffiel: Dort gibt es jede Menge Fotos von Männerfrisuren, so dass ich mir ein ganz gutes Bild vom aktuellen Geschehen auf Männerköpfen machen kann. Ebenso fündig wurde ich hier bei friseur.com und hier bei den Kollegen der Men’s Health. Eine Liste der trendigsten Top 10 in Sachen Männerfrisur fand ich auf zehn.de.

Genug haariger Stoff, um zumindest meinen Männern Inspiration zu bieten – hoffe ich.

Nutzt den Tag!

 

 

 

 

 

 

Fotonachweis/Copyright: Kollektion und Urheberrecht:  iStockphoto / iStockphoto

Gepostet am 06.06.2011, 12:06
Tags: , , , , , | Kategorie: Schönheit ist Männersache
1 Kommentar