Archiv für März 2011

Jorge Gonzalez – Model-Coach von GNTM made by Heidi Klum live in Hamburg

Jorge Gonzalez gab ein Laufsteg-Training in Hamburg – mehrere hundert Girls kamen zum „Chicas Walk“ des Model-Coachs

Was machen ganz normale junge Mädchen, wenn Jorge Gonzalez, diplomierter Nuklear-Ökologe und aus dem TV inzwischen bestens bekannter Model-Coach von Heidi Klums Germanys Next Top Models ein öffentliches Laufsteg-Training in einem Einkaufs-Center anberaumt? Sie gehen zu Hunderten hin und hoffen, eine der auserwählten Drei zu sein, die mit dem in Hamburg-Eppendorf lebenden Jorge Gonzalez lernen, sich auf dem Catwalk auf High-Heels schön und sexy zu bewegen. Auf die drei heiß begehrten Trainings-Tickets mit dem Fashion-Experten hatten sich interessierte Mädchen übrigens mit einem Foto ihrer Lieblings-Stöckelschuhe bewerben können.

 

So geschehen gestern. In Hamburg. Im Billstedt-Center. Am ersten verkaufsoffenen Sonntag. Was mir auch beweist, dass ein verkaufsoffener Sonntag längst nicht mehr altbacken und staubig sein muss. Mit Jorge Gonzalez – der, zumindest, was seinen gekonnten Auftritt auf High-Heels betrifft, schon mal als High-Heel-Gott oder als der neue Bruce Darnell bezeichnet wurde und der in der aktuellen Staffel der GNTM-Show bei seiner Arbeit mit Heidi Klums Models zu beobachten ist – kam Leben in die Hamburger Einkaufsmeile.

Jorge Gonzales und die hohe Schule der hohen Schuhe: Ein schöner Mann auf Sky-Heels unterwegs

„Hola Chicas!“, begrüßte der Catwalk-Profi Jorge Gonzalez die vielen Mädchen. Er war für die Präsentation seines berühmten „Chicas Walk“ direkt aus Los Angeles eingeflogen: Auf 18 Zentimeter hohen High-Heels, die auch Sky-Heels genannt werden, demonstrierte der stylische Kubaner im Einkaufsparadies an der Möllner Landstraße in Hamburg-Billstedt den perfekten Model-Gang. Und dann das Highlight: So wie er es donnerstags auf ProSieben mit Heidis Models tut, führte der Model-Coach direkt im Shopping-Center mit drei Besucherinnen höchstpersönlich ein Laufsteg-Training durch. Mit viel Geduld zeigte er Isabelle, Carmen und Maja (siehe Foto oben) – so hießen die überaus glücklichen Gewinnerinnen – wie frau auf hohen Absätzen den Center-Catwalk auf und ab schreitet. Im Anschluss an die Präsentation gab der in den Medien auch als „Meister des Stöckelschuhs“ betitelte Jorge Gonzalez eine Stunde Autogramme – mit dabei: sein Hund „Willy“.

Nutzt den Tag!

Hautcreme online zusammenmixen und bestellen

Online-Angebot „Meine Hautcreme“ verspricht: Individuelle Hautcremes für jeden Typ – von Experten formuliert

Weltweit gibt es laut den Betreibern des Online-Angebots „Meine Hautcreme“ 15.000 Anbieter für Hautcremes – ein (Über)Angebot viel Wirkung versprechender Produkte, das zur großen Verwirrung vieler Verbraucher führt. Der Online-Shop www.meine-hautcreme.de böte laut Betreiber für jeden Hauttyp und jedes Alter eine kinderleichte Lösung, der Haut die optimale und typgerechte Pflege zukommen zu lassen.

Individuelle Hautcreme online zusammenstellen: So geht’s

Für seine individuelle Hautcreme wähle der Kunde, je nach Hauttyp – normal, trocken, unrein – eine Cremegrundlage aus. Kenne er seinen Hauttyp nicht, könne er online einen kostenlosen Haut-Test machen, und anschließend werde ihm die passende Creme-Grundlage empfohlen. Habe er sich für eine Basis entschieden, könne er sich aus 25 verschiedenen Wirkstoffen bis zu 5 einmischen lassen, so dass über 2 Millionen verschiedene Cremekombinationen erstellt werden könnten, sagen die Betreiber des Online-Shops.

Zur Auswahl stünden demnach zum Beispiel Aprikosenkernöl, D-Panthenol oder Weizenkeimöl für normale Haut, intensiv pflegendes Macadamiaöl, Traubenkernöl oder Aloe-Vera für trockene Haut, Echinacea oder Liposomenkomplexe für unreine Haut sowie effektive, natürliche Anti-Aging-Wirkstoffe wie Grüner Tee, Hyaluronsäure oder Rotklee. Diese Wirkstoffe enthielten alle keine Emulgatoren, Konservierungsmittel, Duftstoffe, Mineralölprodukte, Silikone oder Amine. Sie würden auf der Homepage ausführlich beschrieben, so dass jeder die optimalen Wirkstoffe für seine Haut fände.

Anschließend könne die Creme mit hochwertigen Duftessenzen verfeinert werden. Die individuelle Namensgebung betone laut Anbieter den persönlichen Charakter.

Die Cremes würden von der Apothekerin Carole Holzhäuer und ihrem Team nach höchsten Qualitätsstandards hergestellt und mit detaillierten Etiketten versehen, die alle Wirk- und Inhaltsstoffe in ihrer exakten Dosierung auflisten. Dieser einzigartige Service erweise sich besonders für Allergiker als hilfreich.

Nutzt den Tag!

 

Fotonachweis/Copyright: Kollektion und Urheberrecht: Photodisc, Steve Mason

Oscar-Look zum Nachstylen: Anne Hathaway

Mal ehrlich, wer hat beim Anblick der wunderschönen Anne Hathaway auf dem roten Teppich bei der diesjährigen Oscar-Verleihung nicht den Atem angehalten? Die Schauspielerin sah einfach umwerfend aus: Schneewittchen-Make-up und Mittelscheitel mit tiefem, einfachen Chignon (Knoten) – ein Look, der nicht nur in eine Oscar-Nacht gehört.

Anne-Hathaway-Look: Oscar-Styling für Zuhause

Die Amica.de-Redaktion hat jetzt eine Schmink- & Styling-Anleitung online gestellt, nach der man den Anne-Hathaway-Look selbst verpassen kann.

Nutzt den Tag!

Fasten – Verzicht auf Alkohol, Süßes, Tabak, Auto & Facebook?

Fastenzeit – Modernes Fasten heißt: Verzicht auf Alkohol, Handy und Facebook

Seit heute ist für die Christen Fastenzeit. Bis Ostern verzichtet der moderne Christ jedoch längst nicht mehr nur auf fleischige Lebensmittel, Milchprodukte & Co. Längst sind die gut sieben Wochen = 40 Tage bis Ostern  eine Zeit, in der man auf Genussmittel (Suchtmittel) wie Alkohol, Tabak und Süßes verzichtet. Und mittlerweile auch aufs Auto (Autofasten) und die allzeitbereite Verfügbarkeit per Handy (Handy-Fasten) oder PC in sozialen Netzwerken wie Facebook (Facebook-Fasten).

Meine Ernährungsumstellung: Fasten mit Heißwasser und Verzicht auf Zucker, Schoki & Co.

Ich habe vor zwei Wochen angefangen, meine Ernährung umzustellen. Dazu habe ich vier Tage lang heißes Wasser getrunken, jeweils morgens, mittags und abends einen halben Liter. Am dritten Tag ging es mir damit so gut, dass ich  auch noch einen vierten Tag mit der Null-Kalorien-Diätweitergemacht habe. Ich fühlte mich ERLEICHTERT, gereinigt von innen quasi. Auch meine Haut sah echt glatt aus. Dann startete ich mit Tees und Säften und stellte nach und nach – innerhalb von vier Tagen – meine Mahlzeiten um: Ich verzichte weitestgehend auf Zucker. Esse viel gegartes Gemüse, sehr viel weniger Fleisch. Ich habe damit 4 Kilo abgenommen und halte dieses Gewicht seit 10 Tagen. Ich versuche nichts zwischendurch zu essen, lerne wieder, Hunger zu spüren und ihn gesund zu befriedigen.  Das will ich auch weiterhin tun und damit langfristig mein Gewicht optimieren, also noch drei bis vier Kilo Fett loswerden. Mein Ziel sind 62 Kilo. Leider spielt meine Haut total verrückt. Ich hoffe, das gibt sich mit der Zeit noch …

Fastet Ihr? Und worauf verzichtet Ihr freiwillig – und warum?

Nutzt den Tag!

 

Fotonachweis/Copyright: Kollektion und Urheberrecht: iStockphoto

Wellness-Kurzurlaub: Deutsche suchen im Kurzurlaub Ausgleich für Stress

Anti-Stress-Urlaub: Deutsche suchen im Kurzurlaub ihr seelisches und körperliches Heil

Der stressgeplagte Deutsche zwischen 35 und 49 macht anscheinend  immer seltener den ganz großen Sommerurlaub. Stattdessen interessiere er sich für Wellness- und/oder Gesundheits-Urlaub. Nicht in Form einer langen Kur, nein, Kurzurlaube sind gefragt. Experten unterscheiden dabei nach Gesundheits-Reisen, Health-Care-Reisen, Anti-Aging-Reisen, Wellness-Reisen und Beauty-Reisen.

Laut einem Bericht in der „Welt am Sonntag“ (WamS) zeigten aktuelle Untersuchungen, „dass sich rund 29 Millionen Deutsche für einen dieser Aufenthalte interessieren“. Die eindeutig größte Zielgruppe für Wellness-Aufenthalte bestehe demnach aus sogenannten gestressten Performern: zum Beispiel Manager und Angehörige ähnlich stark beanspruchter Berufsgruppen. Sie  seien zeitlich schlecht vom Arbeitsplatz abkömmlich, meist qualitätsbewusste Konsumenten und Genießer und erhofften sich während kurzer Auszeiten (drei bis vier Tage) Entspannung, schnelle Regeneration, neue Kräfte und geistige Frische. Ziel ihrer Wellness-Urlaube seien häufig luxuriöse Hotels großer Städte, heißt es in der Sonntagszeitung weiter.

Senioren verbinden Wellness-Urlaub gerne mit Kultur

Das treffe auch auf die zweitstärkste Gruppe zu, die Senioren. Sie verknüpften laut der WamS Gesundheitsferien in Metropolen gern mit kulturellen Erlebnissen. Von Angeboten dieser Kategorie fühle sich überwiegend der individualistische „Best-Ager“ angesprochen. Überproportional hoch sei hier der Anteil der Selbstständigen und Freiberufler. Die Ergebnisse des neuen Wellness-Sensors 2011, der vom Deutschen Wellness Verband und GfK TravelScope als jährliche Befragung in 20.000 Haushalten durchgeführt werde, zeigten 2010 gegenüber dem Vorjahr einen Anstieg der Wellness-Reisen um rund zehn Prozent auf 4,9 Millionen Buchungen. Die Anzahl der Wohlfühl-Ferien wüchse damit deutlicher als der übliche Reisemarkt (sechs Prozent). Der Umatz des Wellness-Sektors 2010 belief sich auf rund 1,1 Milliarden Euro.

Wellness-Urlaub ist Heimat-Urlaub: Hauptreiseziel ist Bayern

Rund 3, 9 Millionen dieser Wellness-Reisen entfielen auf deutsche Regionen; nur etwa 20 Prozent davon beträfen ausländische Ziele; Wellness-Urlaub bedeute damit Heimat-Urlaub: Pro Person und Reise berappen die Urlauber dafür rund 476 Euro. Spitzenreiter des deutschen Wellness-Tourismus sei Bayern, gefolgt mit deutlichem Abstand von Mecklenburg-Vorpommern und Baden-Württemberg. Bei den Auslandszielen gehörten Österreich und Norditalien/Südtirol zu den Gewinnern. Aktuelle Untersuchungen des Münchner Instituts für Freizeitwirtschaft erwarten bis 2020 ein weiteres Wachstum der Wellness-Branche von etwa 82 Prozent, was rund 18,6 Millionen Wellness-Touristen entspräche.

Jeder dritte Wellness-Urlauber will etwas für seine Gesundheit tun

Nutznießer sei eindeutig die Komfort-Kategorie der 4- und 5-Sterne-Häuser, deren Besucherzahlen und Umsätze in erheblichem Ausmaß wüchsen. „Als wichtigstes Motiv für einen Wellness-Urlaub steht mit fast 40 Prozent der Wunsch nach einem körperlichen Ausgleich zum oft sehr fordernden Alltag, gefolgt von den typischen Wohlfühl-Wünschen, sich pflegen und verwöhnen zu lassen“, zitiert die Welt am Sonntag den Vorsitzenden des Deutschen Wellness-Verbands in Düsseldorf, Lutz Hertl. Der stetige Boom sei außerdem darauf zurückzuführen, dass die Deutschen heute mehr denn je etwas für ihre Gesundheit tun wollen – das sage zumindest jeder dritte Wellness-Urlauber. Und: Rund 70 Prozent wollen Anregungen dieser Ferien-Gesundheitstage auch zu Hause umsetzen.

Wellnessurlaub ist Kurzurlaub – mehrmals pro Jahr

Der dreiwöchige Sommer-Urlaub stehe demnach heute nicht mehr so im Vordergrund; vielmehr entdeckten die Deutschen zunehmend den drei- bis viertägigen Kurzurlaub – und das übers Jahr verteilt drei oder sogar vier Mal. Gern würden längere Wochenenden mit Brückentagen gewählt, die zudem das Urlaubstage-Kontingent nicht schmälerten. Noch sei Gesundheits-Urlaub frauendominiert, doch die Männer legen laut des Berichts der Welt am Sonntag gewaltig zu. Bei Medical-Spa- und Anti-Aging-Angeboten haben sie mit 49 Prozent fast schon ausgeglichen, so das Institut für Freizeit-Wirtschaft in München. Bestimmt werde das Wellness-Geschehen dabei von der „Generation 50 Plus“. Sie sei in der Regel finanziell gut gestellt und bereit für das Wohlbefinden auch höhere Beträge zu investieren – gemäß des Mottos: „Das bin ich mir wert.“

Selfness bleibt also ein Megatrend!

Nutzt den Tag!

 

Fotonachweis/Copyright: Kollektion und Urheberrecht:Photodisc, Medioimages/Photodisc

Galliano-Skandal: Dior feuert Stardesigner Galliano wegen antisemitischer Äußerungen

Galliano und sein Antisemitismus – Dior schmeißt Kreativkopf raus

Frankreichs Modehaus Christian Dior hat seinen langjährigen Stardesigner John Galliano, selbst Brite, gefeuert, berichtet tagesschau.de. Der Grund für die Trennung von Dior und Galliano: Der 50-jährige Galliano soll in der Öffentlichkeit antisemitische Äußerungen wie „Ich liebe Hitler“ losgelassen haben – betrunken.

Nutzt den Tag!

Gepostet am 02.03.2011, 09:57
Tags: , , , , , | Kategorie: Beauty-Klatsch
Keine Kommentare

Dauerwelle 2011: Eine ganz große Dauerwelle rollt zurück

Die Dauerwelle ist wieder in Mode!

Wer hätte das gedacht? Ich nicht. Nach den Dauerwelle-Frisuren der 80er-Jahre und deren Revivel in den 90ern (verursacht durch den Wegfall der innerdeutschen Grenze) dachte ich, jetzt ist ein für allemal Schluss mit dem Dauerwelle-Thema. Abe rich kann ja gut reden, ich habe viele und kräftige Haare. Klar: Problemhaare brauchen mitunter eine Stütze wie sie die Dauerwelle bietet. Für und Wider einer Dauerwelle wäge ich in diesem Artikel gegeneinander ab.

2011 – das Jahr, in dem die Dauerwelle zurückkehrt

Dass die Dauerwelle aber wieder zum Megatrend wird – das hätte ich nicht gedacht. Und doch ist es jetzt soweit: In New York, so berichtet Tagesschau.de, und anderswo wird sie immer öfter gesehen – zum Glück nicht in den früheren Formen, die einem Pudelfell ähnelten. Die neuen Dauerwellen sehen auf jeden Fall natürlicher aus, als die zu meiner Dauerwelle-Zeit Ende der 80er Jahre. Ja klar, ich hatte auch eine. Es muss also durchaus kein Graus sein, wie die Bild schreibt: „Oh Kraus, die Dauerwelle kommt zurück …“, die Dauerwelle des 21. Jahrhunderts zu tragen und zu sehen.

Wer mag, kann sich in der großen Trendfrisuren-Fotogalerie auf cosmoty.de 75 Frisuren anschauen, die 2011 noch angesagt sind.

Nutzt den Tag!

 

 

Fotonachweis/Copyright: Kollektion und Urheberrecht:Photos.com, Jupiterimages, © Getty Images