Archiv für Juli 2010

Wer ist länger im Bad: Mann oder Frau?

Bei uns zuhause ist das Badezimmer ein vielbesuchter und leidenschaftlich umstrittener Platz. Es kommt häufig vor, dass man in Nöten vor geschlossener Tür steht: Besetzt! (Für die Kids habe ich übrigens eine vertreib-Dir-die-Wartezeit-Maßnahme ergriffen: Ich habe eine Kreide-Maltafel von Ikea neben die Tür gehängt. Das funktioniert echt prima!) Wir sind ja auch zu Fünft. Und auch das Klo unserer Katze Mickey steht dort. Also zu Sechst! Ich bin wegen Streiterei schon mit dem Schminkzeug ausgewichen. Das erledige ich jetzt im Flur. Nur teilweise ungestörter. Weil Durchgangsschleuse.

Bei uns brauchen die „Männer“ mindestens ebenso lange vor dem Badspiegel wie die „Frauen“. Und damit liegen wir im Schnitt, wie die folgende Umfrage zeigt:

Frauen und Männer verbringen täglich gleich viel Zeit im Badezimmer

Das ergab eine Online-Untersuchung von VKE-Kosmetikverband, Berlin, und TNS Infratest, Hamburg, unter 1.000 Befragten über 18 Jahren im Juli 2010. Sowohl die Hälfte der befragten Männer als auch Frauen verbringen demnach täglich durchschnittlich 15 bis 30 Minuten mit Körperpflege. Lediglich vier Prozent der Befragten benötigen laut Umfarge mehr als 60 Minuten täglich im Bad und 13 Prozent der Frauen und 19 Prozent der Männer weniger als 15 Minuten.

Unter Körperpflege fallen dabei dem VKE zufolge alle Aktivitäten, die normalerweise im Bad stattfinden, zum Beispiel Duschen, Zähneputzen, Cremen, Styling, Gesichts- und Körperrasur.

Bei uns löst sich das Platzbehauptungsproblem im Bad zum Teil nach dem Prinzip des Stärkeren, häufig auch nach der Dringlichkeit und nicht selten nach der Fähigkeit, mit der Dringlichkeit fertig zu werden, und natürlich nach der verfügbaren Zeit: Wer zuerst aus dem Haus muss, darf zuerst ins Bad. Aber: Ich wünschte, wir hätten zumindest ein getrenntes WC! Seit ich Kinder habe, war ich quasi nie allein auf dem Klo. Stilles Örtchen? Bei uns ist das Bad nie still. Und bei Euch? Wie regelt Ihr den Platzanspruch im Badezimmer?

Nutzt den Tag!

Gepostet am 31.07.2010, 06:29
Tags: , , , | Kategorie: Doreens Beauty-Spiegel
1 Kommentar

Leichter Sommergenuss: Doreens Couscous-Salat

Ich bin immer auf der Suche nach leckeren und leichten Speisen für warme Tage, an denen man sich nicht mit schwerem Essen belasten möchte. Einer meiner Favoriten ist dieser fruchtig-würzige Cousous-Salat, den ich auch für Gartenpartys oder Picknicks vorbereite.

Doreens fruchtig-würziger Couscous-Salat – Einkaufsliste, Rezept & Anleitung

Die Einkaufsliste
Das braucht Ihr für meinen Couscous-Salat (3 Personen):
1 große Tasse Instant-Couscous
1 große Tasse Orangensaft
10 Kirschtomaten
1 frische, kleine Salatgurke oder 3 Gewürzgurken
eine Handvoll Pinienkerne
eine Handvoll Sesamsamen
ein paar Blättchen frischen Koriander oder gemahlenen
drei Blättchen frische Minze
eine Prise Salz
eine Prise Pfeffer
ein paar Tropfen Zitronensaft
Olivenöl

Die Zubereitung
Den Orangensaft müsst Ihr erwärmen, er sollte jedoch nicht kochen, nur ziemlich heiß muss er sein. Den heißen O-Saft gießt Ihr in eine Schüssel, in die Ihr zuvor den Couscous gegeben habt. Der Saft sollte so reichlich sein, dass der Couscous bedeckt ist. Das lasst Ihr jetzt quellen, je nach Couscous dauert das fünf bis zehn Minuten. Die geviertelten Tomaten, die gewürfelten Gurken, den (gezupften) Koriander (wer Koriander nicht mag, kann auch glatte Petersilie nehmen), die gehackten Minzeblättchen, die gerösteten Pinienkerne, die gerösteten Sesamsamen, Salz, Pfeffer und Olivenöl mischt Ihr unter den gequollenen, lauwarmen Couscous. Mit dem Zitronensaft könnt Ihr den Salat abschmecken. Der Salat kann lauwarm oder kalt gegessen werden und hält sich im Kühlschrank zwei bis drei Tage. Je länger er durchgezogen ist, desto stärker entfalten sich die Geschmacksgeber Koriander und O-Saft.

Für Mutige: Ein, zwei Blättchen gehackte Minze verfeinern den Salat und verwöhnen die Geschmacksnerven! Garantiert!

Das wars auch schon! Guten Hunger!

Schreibt mir Eure sommerlichen Rezepte!

Nutzt den Tag!

Gepostet am 30.07.2010, 09:35
Tags: , | Kategorie: Küchenplausch
1 Kommentar

Schöne Kurven

Heute gibt’s für alle heiße Kurven zu gucken: Prominente Figuren zeigen ihre Kurven – und zeigen, dass es, so GMX, nicht immer die „Kleidergröße XXS“ sein müsse, um besonders schön und attraktiv auszusehen. Doch wie immer an solcher Stelle sage ich: Macht Euch selbst ein Bild!

Nutzt den Tag!

Gepostet am 29.07.2010, 06:41
Tags: , , , | Kategorie: Beauty-Klatsch
Keine Kommentare

Ich bin schön, du bist schön, sie ist schön, wir sind schön …

Verheiratete deutsche Frauen fühlen sich jünger als sie tatsächlich sind

Die meisten Frauen in Deutschland mögen sich selbst so wie sie sind und gehen mit Ihrem Aussehen souverän und selbstbewusst um. Und auch eine Schönheits-OP käme für die wenigsten von ihnen in Frage. Das ist das Fazit, das die Herausgeber der Brigitte KommunikationsAnalyse 2010 ziehen.

Besonders verheiratete Frauen fühlten sich demnach jünger als sie seien: Viele Frauen haderten nur deshalb mit ihrem kalendarischen Alter, weil sie sich tatsächlich einfach viel jünger fühlten. Das sagen 64 Prozent der befragten Frauen. Nur jede achte Frau fühlte sich älter, darunter aber besonders viele in der Altersgruppe 14 bis 29 Jahre. Das läge aber daran, dass in dieser Altersgruppe das Älterwerden häufig noch gleichbedeutend sei mit der Sehnsucht nach Selbstständigkeit und Unabhängigkeit.

Mehr als vier Fünftel der deutschen Frauen sind mit ihrem Aussehen einverstanden

81 Prozent der befragten Frauen sagen: „So wie ich aussehe, gefalle ich mir gut!“ und beziehen diese Selbstwahrnehmung nicht nur auf ihr Gesicht. Denn erfreuliche 77 Prozent bestätigten laut der Umfrage auch: „Ich mag meinen Körper so wie er ist!“ Das sagen übrigens nicht nur schlanke Frauen von sich, sondern auch die, die einige Pfunde mehr mit sich tragen: Auch 66 Prozent der Frauen mit Konfektionsgröße 44 und darüber stünden den Umfrageergebnissen zufolge mit diesem Statement stolz zu ihrem Körper. Interessanterweise fühlten Frauen aus dem Osten Deutschlands sich mit 81 Prozent Zustimmung noch ein wenig wohler in ihrer Haut als ihre westlichen Geschlechtsgenossinnen, von denen 76 Prozent ihren Körper mögen, wie er ist.

Schönheits-OP? Nein danke!

Die meisten Frauen fühlen sich laut der Analyse jünger als sie sind und sind mit Ihrem Aussehen zufrieden. Deshalb schließen 67 Prozent der befragten Frauen eine Schönheits-OP für sich aus. Diese Haltung sei demnach weder eine Frage des Aussehens, noch des Alters oder der Kosten. Über alle Konfektionsgrößen, Altersgruppen oder Einkommensklassen hinweg bleibe der Anteil der Frauen gleich groß, die über sich sagen: „Eine Schönheits-Operation käme für mich absolut nicht in Frage!“

Was ist die BRIGITTE KommunikationsAnalyse 2010?

Seit 1984 erhebe die BRIGITTE KommunikationsAnalyse laut Angaben von Gruner+Jahr alle zwei Jahre repräsentativ die Einstellungen der circa 28 Millionen deutschen Frauen im Alter von 14 bis 70 Jahren (bisher: 14 bis 64 Jahre) zu allen konsumrelevanten Lebensbereichen sowie den sogenannten Markendreiklang aus Bekanntheit, Sympathie und Verwendung für über 1.000 Marken. Dieser Markendreiklang messe den Erfolg und die Wirkung der Markenkommunikation und mache in Verbindung mit den vielfältigen Einstellungen und Verhaltensinformationen die Studie zu einem wichtigen Instrument für Marketing und Werbung. Die repräsentative Befragung zur BRIGITTE KommunikationsAnalyse 2010 wurde zwischen September und November 2009 von MMA MediaMarktAnalysen, Frankfurt am Main, und Ipsos, Hamburg, durchgeführt. Die Datenaufbereitung übernahm ISBA, Hamburg.

Du sollst nicht aus vollen Schüsseln essen …

… sondern die Speisen lieber schon auf dem Teller anrichten. Die Servierschüsseln lässt man am besten ganz in der Küche. Das könnte laut dem Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“ allen helfen, die abnehmen wollen.

Tipp, der beim Abnehmen hilft: Volle Schüsseln in der Küche lassen, Essen gleich auf Teller servieren

„Der Anreiz, sich einen Nachschlag zu holen, ist geringer“, sagt der US-Ernährungswissenschaftler Professor Brian Wansing in der Zeitschrift. Im Schnitt nähme man so rund ein Fünftel weniger Kalorien zu sich, habe er in einem Experiment mit 78 Testpersonen herausgefunden.

Bei uns steht der große Esstisch in der Küche. Da kommt es selten vor, dass wir das Essen aus Topf oder Pfanne erst in Servierschalen füllen, um uns dann bei Tisch daraus zu bedienen. Andererseits ist es für die Kinder ganz spannend, sich selbst das Essen aufzufüllen. So lernen Sie von Anfang an, mit dem Auge Maß zu nehmen. Sie bedienen sich zwar häufiger, aber die Portionen sind ihrem kleinen Hunger meist angemessen.
Wie nehmt Ihr Eure Mahlzeiten zu Euch?

Nutzt den Tag!

Gepostet am 27.07.2010, 07:01
Tags: | Kategorie: Küchenplausch
Keine Kommentare

Doreens Twilight-Zone

For Vampire-Fans only: Meine Twilight-Zone

Ich bin einer. Ein Twilight-Fan. Ich habe die englischen Bücher zig Mal gelesen. Und die beiden schon auf DVD erhältlichen Filme gekauft und geschaut. Auch schon mehr als einmal. Den dritten Teil „Eclipse“ kenne ich leider noch nicht, als sich journalistisch frei beschäftigende und beschäftigte Mutter dreier Kinder ist der Gang ins Kino nicht mal ebenso getan, sondern muss wohl geplant werden. Aber da bin ich natürlich auch schon dran. Bis dahin konsumiere ich eben einfach alles, was über die schönen Vampire und Vampirgirl Bella – und natürlich auch die Wölfe – aus der Twilight-Zone über die Medien zu mir kommt, zum Beispiel:

Die Kosmetikfirma essence cosmetics hat eine Limited Edition „the twilight saga Eclipse collection“ herausgebracht: Lidschatten, Eyeliner, Lipgloss, Schimmerpuder und Nagellack –  in Farben wie aus der Dämmerung, mit Glitzereffekt und Schwämmchenapplikator (Eyeliner), so dass Smokey Eyes keine große Hürde mehr sein soll(t)en.

Doreens kleiner Smokey-Eyes-Exkurs:

Pat McGrath, Top Fashion Make-up Artist und Global Cosmetics Creative Design Director für die Firma Max Factor, hat ein neues Beauty Tool entwickelt, das laut Presseankündigung ab August für rund 11 Euro zu haben sein soll: Mit „Max Factor Smoky Eye Effect Eyeshadow“ sollen sich demnach Smoky Eyes auch zu Hause spielend leicht umsetzen lassen –
in vier verschiedenen Nuancen in klassischen Schwarz-, Silber-, frischen Bronze- und Fliedertönen. Theoretisch soll es so gehen: Im 1. Schritt werde der helle Ton (abgerundetes Ende) im inneren Augenwinkel und auf dem gesamten unbeweglichen Augenlid aufgetragen. Im 2. Schritt setze man den dunklen Ton (spitz zulaufendes Ende) wie einen Kajalstift ein und ziehe am oberen und unteren Wimpernkranz einen Lidstrich. Zusätzlich betone man mit der dunkleren Spitze das bewegliche Lid in den Ecken. Zum Abschluss werden beide Nuancen mit den Fingern sanft verblendet und die hellere Nuance auf dem unbeweglichen Lid nach außen verwischt. Zur Abrundung des Looks die Wimpern tuschen! Soweit die Hinweise in der Pressemitteilung. Ich habe so einen Stift als „Rezensionsexemplar“ bestellt – in der Nuance „Purple Dust“ und ausprobiert. Es funktionierte tatsächlich – mit Geduld und ruhiger Hand. Und man darf nicht zu vorsichtig sein, ich habe die Farbe mehrmals auftragen müssen für den gewünschten ausdrucksvollen Smokey-Eyes-Look.

Die Seite vip-chicks verweist auf eine Fotostory mit Hintergrundvideo von Twilight-Star Ashley Greene alias Alice Cullen im Gothik-Look. Für Insider: Laut Wikipedia wurde Ashley in Jacksonville, Florida, geboren – der Ort, wo Bellas Mum mit ihrem neuen Mann hingezogen ist und wo Bella und Edward sie auch besuchen.

Bewegt Ihr Euch auch in der Twilight-Zone? Dann schreibt mir Eure Beauty-Fundstücke!

Nutzt den Tag!

Must have: Karo

Wat mutt, dat mutt: Karo trägt man jetzt

Wer noch kein Kariert trägt, sollte sich unbedingt ein Stück Karo zulegen. Katrin Völkner beschreibt im style ranking blog drei aktuelle Karo-Trends:

  1. Aufgeknöpfte Holzfällerhemden
  2. Taillierte Karoblusen von groß- bis kleinkariert
  3. Karotops mit schmalen Trägern

Die Bravo zeigt den trendy Karo-Look hier: Schaut es Euch mal an!

Stars in Karo: Welchem Promi steht kariert am besten?

Auf der Online-Ausgabe der Elle könnt Ihr sogar voten, welchem Star der Karo-Look am besten steht.

Nutzt den Tag!

Gepostet am 25.07.2010, 07:27
Tags: , , , | Kategorie: Must-Haves
Keine Kommentare